Marktturbulenzen führen zur Verschiebung von Börsengängen

Das Pharmalogistikunternehmen Trans-o-flex verschiebt angesichts der jüngsten Marktturbulenzen seinen für diesen Monat in Frankfurt geplanten Börsengang. Die Neuemission werde nun für frühestens Ende November anvisiert, so es die Märkte zulassen, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen gegenüber dem Handelsblatt. Trans-o-flex lehnte eine Stellungnahme ab. Zuvor hatten bereits der Berliner Sprachlern-Anbieter Babbel und die Schweizer Luxusuhren-Händler…
Read more